Ihr Anwalt für Weinrecht
Ihr Anwalt für Weinrecht

KONTAKT

Rechtsanwaltskanzlei Schulz-Knappe
Friedrichstr. 39
67433 Neustadt an der Weinstraße

Tel.:  +49 6321 355992

Fax: +49 6321 929894

E-Fax:  +49 3212 9298949

E-Mail: rafsk {at} web.de

Bürozeiten: Mo. - Do. 8:30 Uhr - 12:00 Uhr; 13:30 Uhr - 17:00 Uhr. Fr. 8:30 Uhr - 12:00 Uhr. Beratung und Termine nach vereinbarung!

Im Weinrecht gilt: Es ist kaum möglich, keine Straftaten zu begehen!

 

Werden Ihnen Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten vorgeworfen, Bußgelder verhängt oder Durchsuchungen angeordnet, sind Sie hier für eine Beratung und Vertretung richtig.

 

Winzer, Weinhändler, Kommissionäre und die Verantwortlichen von Winzergenossenschaften und Erzeugergemeinschaften sind vielfältigen Strafbarkeitsrisiken ausgesetzt.

 

Die §§ 48, 49 WeinG (§ 52 WeinV) stellen zahlreiche Handlungen unter Strafe. Wegen der Blankettverweise auf andere Regelungen außerhalb des Weingesetzes wird eine unübersehbare Vielzahl von Handlungen mit Strafe bedroht. Hinzu kommen Strafvorschriften in weiteren Gesetzen (AO, BNatSchG, LFGB, ...).

 

In Bad Kreuznach ist die Zentralstelle der Staatsanschaft für Weinstraftaten angesiedelt, zuständig für das gesamte Gebiet von Rheinland-Pfalz. Andere Bundesländer sehen eine derartige Spezialisierung und Zentralisierung für das gesamte Bundesland nicht als sinnvoll an. Dafür spricht eine strukurell höhere Fachkompetenz und Erfahrung. Dagegen spricht, dass eine Vielzahl von Strafverfolgern einen breiteren Austausch, Meinungsvielfalt und insbesondere neue Ideen und Ansätze garantiert sowie eine vorurteilsfreiere Herangehensweise zu erwarten ist (vs. "Tunnelblick").

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kanzlei Schulz-Knappe